Pressemitteilung über das recomine-Projekt ZAUBER

Sächsische Zeitung hat eine Pressemitteilung über das recomine-Projekt ZAUBER mit dem Titel "Freiberger Forscher holen neue Rohstoffe aus altem Erzbergbau" veröffentlicht. ZAUBER ist ein Projekt von Zusammenarbeit der TU Bergakademie Freiberg, terra mineralia, SAXONIA Standortentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH, INTEC Gesellschaft für Injektionstechnik mbH & Co. KG, Befesa Zinc Freiberg GmbH und G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH. Das Projekt ist am Entwicklungsstandort Roter Graben in Freiberg tätig. 

Zur Pressemitteilung

Zum Projekt ZAUBER

Zum Entwicklungsstandort Roter Graben

Weitere News

Das recomine-Koordinationsbüro hat dem BMBF im Oktober 2021 ein erweitertes Strategiekonzept vorgelegt. Darin strukturiert die Bündniskoordination…

Mehr Infos

Interview mit dem Bündniskoordintor Philipp Büttner vom Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechno­logie beim Landratsamt Mittelsachsen.

Mehr Infos

Das Konzept zur Ausweitung des sächsischen recomine-Bündnisses nach Tschechien entstand im 2. Halbjahr 2021 im Rahmen des EU-geförderten…

Mehr Infos

„Reststoffe aus dem Bergbau haben zwei Seiten, sie sind eine Last für die Umwelt, aber gleichzeitig auch ein anthropogener Rohstoff, den es zu nutzen…

Mehr Infos

Heute haben wir unser erweitertes Strategiekonzept zur Zwischenevaluierung unseres Bündnisses beim Projektträger Jülich (PTJ) / Bundesministerium für…

Mehr Infos

Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) wird mit Herrn Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und interessierten Gästen am 9.…

Mehr Infos

recomine wird gefördert durch das Programm WIR!

recomine ist Partner im